Zum dritten Mal: Open Stage in der Flüchtlingskirche

Es gehört zu den Aufgaben der Flüchtlingskirche, geflüchteten Menschen eine Stimme zu geben. Auf besonders schöne Weise ist dies bei der dritten Open Stage anlässlich des Kirchentages am 26.5.2017 gelungen: Aus Afghanistan, Iran, Syrien, Burkina Faso, Ghana, Marokko, Libanon, Palästina und Ägypten kamen die Frauen und Männer, die auf der Bühne der Flüchtlingskirche gesungen, Theater gespielt, getanzt und die verschiedensten Instrumente gespielt haben. Die Stimmung der TeilnehmerInnen und im Publikum war ausgelassen, so dass viel gelacht und gemeinsam getanzt wurde.

Noch während der Veranstaltung wurden im Publikum die ersten Wünsche geäussert, ebenfalls mitmachen zu können, so dass wir Anmeldungen für die nächste Open Stage im Herbst ab sofort entgegennehmen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0157 500 75856).

DSC 0126

DSC 0138

DSC 0177

DSC 0188

DSC 0191

DSC 0214

DSC 0223

DSC 0242

DSC 0253

DSC 0262

DSC 0270

DSC 0281

DSC 0319

DSC 0376

DSC 0385

Fotos: ©Irene Bry


Dankesfeier für alle ehrenamtlich Engagierten in der Flüchtlingskirche 

Am Samstag, den 21.01.2017, fand im Gemeindesaal in St. Simeon die erste Dankesfeier für alle Ehrenamtlichen der Flüchtlingskirche statt. Gut ein Jahr nach dem Start des Projektes kamen knapp fünfzig Personen zu einem bunten Programm mit gemeinsamem syrischen Essen, Austausch und Vernetzung zusammen. Musikalisch begleitet wurde der Abend von einem syrisch-italienischen Duo mit Gesang, Gitarre und Oud, sowie einem kleinen syrischen Ensemble mit Gesang, Oud und Trommel. Alle Bereiche der Flüchtlingskirche, in denen Ehrenamtliche aktiv sind, wie Deutsch- und Alphabetisierungskurse, der Frauenraum und der Treffpunkt, wurden von den Koordinatorinnen vorgestellt und den einzelnen Ehrenamtlichen für ihre wertvolle und unverzichtbare Arbeit gedankt.                                          

Danke an alle, es war ein wunderschöner Abend!


Schreibwerkstatt in der Flüchtlingskirche

Erfolgreicher Abschluss des Schreibwerkstattprojektes mit den Willkommenskindern in der Flüchtlingskirche

Januar bis Juni 2016  Dokumentation

Die Schreibwerkstatt wurde ermöglicht durch die Unterstützung der Rotatier, den Einnahmen eines Benefizkonzertes und weiteren privaten Spendern. Vielen Dank dafür!


Die christmas party am 2. Weihnachtsfeiertag  im Rahmen des Internationalen Cafés war ein voller Erfolg!

Im Laufe des Nachmittags fanden sich geflüchtete Menschen aus Irak, Iran, Afghanistan, Mali, Tschad und Syrien - Menschen muslimischen oder christlichen Glaubens - zusammen.

Mitarbeitende der Flüchtlingskirche, Ehrenamtliche sowie Gäste aus der Nachbarschaft und anderen Kirchenkreisen erzählten von christlichen Traditionen rund um Weihnachten. Das Weihnachtsevangelium Lukas 2 wurde auf englisch, deutsch und arabisch vorgelesen. Die Sängerin Lamis Marianne Siris sang von ihr ins arabische übersetzte Weihnachtslieder. Kulinarischer Höhepunkt war der traditionelle Kartoffelsalat, dazu passend Halal-Würstchen.

Wir danken allen Ehrenamtlichen für Ihre große Hilfe und allen Spender_innen von kleinen Geschenken kulinarischen Beiträgen.


Solidaritätsfest und Lesung

Unterstützer, Geflüchtete und Interessierte kamen am dritten Adventssonntag zu einer Lesung der Berliner Schriftstellerin Jenny Erpenbeck in die Flüchtlingskirche. Im Anschluss an die Lesung feierten alle eine Solidaritätsfest für die Geflüchteten vom Oranienplatz, deren Aufenthaltsstatus nach wie vor ungeklärt ist. Wir bedanken uns herzlich für die eingegangenen Spenden. Lesen Sie mehr unter: www.kkbs.de/fluechtlinge.

web Lesung1

web Lesung 3

web Lesung 2

Fotos: ©Svea Pietschmann


Große Freude für das Schreiben!

Wir danken den Musikerinnen und Musikern und Frau Burmeister für die Organisation und Durchführung des Benefizkonzerts!

Die großzügige Spende hat uns vollkommen überwältigt, macht uns glücklich und ermöglicht die Durchführung einer mehrteiligen deutsch-arabischen Schreibwerkstatt mit Kindern: Als Anleiterinnen der Schreibwerkstatt können nun Leila Chammaa und Ilke S. Prick in Deutschland ankommenden Kindern die Möglichkeit geben, ihre Muttersprache als Teil ihrer Identität zu pflegen und sich die Sprache des neuen Heimatlandes anzueignen und für sich positiv zu bewerten, in dem fern von Bewertung und Zensur motiviert wird, Gefühle und Gedanken zu formulieren.

Wir danken den Spender_innen!

FLK Konzert web 500


8.10.2015 - Die Flüchtlingskirche wird eröffnet!  

FLK Eroeffnung1

FLK Eroeffnung2

FLK Eröffnung3

Bischof web

Mitarbeiter Galerie

Menge FLK

Asyl iK FLK

Theater FLK

Fotos: Svea Pietschmann