Stellucsm Kirchenasyl Logo 90d5b2b61fngnahme der Kirchen zu Kirchenasyl

Rheinland-Pfalz: Kirchenasyl nicht kriminalisieren

Das Thema Kirchenasyl hat zuletzt die politischen Gemüter in Rheinland-Pfalz erheblich erhitzt. Unter anderem erhielten dort auch Pfarrerinnen und Pfarrer Strafanzeigen. Jetzt haben die evangelischen Kirchen dazu Stellung bezogen.

Weitere Informationen auf der Seite: Evangelische Kirche Hessen und Nassau

PRO ASYL

Neue UNHCR-Richtlinien: Abschiebungen sind dringend auszusetzen

 

UNHCR hat seine neuen Richtlinien zu Afghanistan veröffentlicht und bringt es auf den Punkt: Geflüchtete Afghan*innen können nicht nach Kabul geschickt werden! PRO ASYL fordert, die nächste geplante Sammelabschiebung für kommenden Dienstag, 11.09., akut auszusetzen. Entscheidungen über Leib und Leben dürfen diese Erkenntnisse nicht ignorieren.

Weitere informationen auf der Seite PRO ASYL

Nach Steinwürfen gegen Kirche

Justizsenator Dirk Behrendt zeigt Solidarität mit Berliner Flüchtlingskirche

 

fluechtlingskirche.justizsenator2018 1Nach mehrfachen Steinwürfen auf die St. Simeon-Kirche in Berlin-Kreuzberg in der vergangenen Woche besuchte der Berliner Justizsenator Dirk Behrendt am Dienstag (4. September 2018) die Evangelische Kirchengemeinde in Kreuzberg-Mitte und die Flüchtlingskirche, die in der St. Simeon-Kirche untergebracht ist. Behrendt sprach mit Pfarrer Christoph Heil von der Kirchengemeinde und mit Mitarbeiterinnen der Flüchtlingskirche und zeigte damit seine Solidarität.

fotolia 136039868Menschenunwürdige Abschiebepraxis entgegen der Prinzipien des deutschen Rechtsstaates

Die Flüchtlingskirche möchte dringend auf den Fall von Immaculate A., die im glokal-Referent*innenpool tätig war, und am Mittwoch Abend (29.08.18) in Abschiebehaft in Bayreuth kam, um nach Uganda abgeschoben zu werden, hinweisen.

Banneraktion am Eingang der Flüchtlingskirche

Gegen Gewalt1000Wir nehmen Stellung zu den Ausschreitungen in Chemnitz am vergangenen Wochenende:
Gegen Gewalt und rechte Hetze!

Click auf Foto um zu vergrößern.

 

BleiberechtFortbildungsangebot

Bleiberecht über die Härtefallkommission und mögliche Alternativen zur Aufenthaltssicherung 

Mittwoch, 29.08.18, 19-21 Uhr

Informationsabend für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit, die Geflüchtete begleiten. Die Teilnehmer*innen erhalten allgemeine Informationen über die Themen, um selbst informiert zu sein.

Der Abend gibt eine praxisrelevante Übersicht. Trotz kurzen Zeitrahmens für einen groben Überblick über die Materie wird es ausreichend Gelegenheit für Fragen der Teilnehmer*innen geben, die Veranstaltung kann aber keine Einzelberatung ersetzen

Referentin: Monika Kadur, Mitglied der Härtefallkommission Berlin, Härtefallberatung-Flüchtlingsrat Berlin e.V.

Flyer als PDF-Download